10% Rabatt auf Alles mit dem Code: PAPA22* - NUR NOCH HEUTE!

Wird geladen …

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

1. Geltungsbereich

Würth MODYF führt die Bestellung ausschließlich nach den zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen aus.

2. Vertragsschluss

2.1 Ein wirksamer Vertrag über die von Ihnen bestellten Artikel kommt dadurch zustande, dass Würth MODYF das durch die Bestellung des Kunden abgegebene Vertragsangebot durch den Versand des jeweiligen Artikels annimmt und dem Kunden den Versand per E-Mail bestätigt.

2.2 Zur Absicherung des Kreditrisikos behält sich Würth MODYF vor, die Lieferung nur gegen Vorauskasse durchzuführen.

3. Preise und Versandkosten

3.1 Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Auftragserteilung. Spätestens mit dem Erscheinen des nächsten Kataloges verlieren die alten Preise automatisch ihre Gültigkeit.

3.2 In den Katalogen sind alle Preisangaben Nettopreise.

3.3 Für den Versand berechnen wir eine Pauschale in Höhe von € 4,95 brutto pro Auftrag, ab einem Auftragswert von € 275,- brutto übernehmen wir die Versandkosten. Der 24-Stunden-Service wird unabhängig vom Auftragswert mit € 9,40 brutto pro Lieferung zusätzlich berechnet.

4. Lieferung

4.1 Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands möglich. Die Lieferfrist beträgt 2-4 Werktage und wird direkt ab Lager durch einen von Würth MODYF beauftragten Transportdienst zugestellt.

4.2 Unsere Lieferverpflichtung besteht unter dem Vorbehalt der vollständigen und richtigen Selbstbelieferung, es sei denn, die Nichtbelieferung oder Verzögerung ist durch uns verschuldet.

4.3 Wir sind zu zumutbaren Teillieferungen berechtigt. Die Versandkosten werden in diesem Fall nur einmal berechnet.

4.4 Bezüglich der für unsere Liefergegenstände angegebenen Maße behalten wir uns die handelsüblichen Abweichungen vor, es sei denn, wir hätten die Einhaltung der Maße ausdrücklich zugesichert.

4.5 Verzögert sich die Versendung der bestellten Liefergegenstände aus vom Kunden zu vertretenden Gründen, so geht die Gefahr mit dem Zugang der Anzeige der Versandbereitschaft auf den Kunden über.

4.6 Eine Aufrechnung mit nicht anerkannten oder nicht rechtskräftig festgestellten Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für ein Zurückbehaltungsrecht wegen solcher Gegenforderungen, soweit diese Ansprüche nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.

5. Zahlung

5.1 Unsere Rechnungen sind ohne Abzug innerhalb von 20 Tagen nach Rechnungsstellung zu bezahlen. Die Bezahlung der Ware erfolgt auf Rechnung, per Vorauskasse, per Kreditkarte oder über PayPal. Würth MODYF behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlarten auszuschließen bzw. die Zahlart Vorauskasse einzusetzen.

5.2 Die Bezahlung durch Senden von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich. Wir schließen eine Haftung bei Verlust aus.

5.3 Sie sind nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderungen aufzurechnen, es sei denn, Ihre Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Sie sind zur Aufrechnung gegenüber unseren Forderungen auch berechtigt, wenn Sie Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend machen.

5.4 Als Käufer dürfen Sie ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn Ihr Gegenanspruch aus demselben Kaufvertrag herrührt.

5.5 Bei Zahlung auf Rechnung verpflichten Sie sich, den Rechnungsbetrag innerhalb von 20 Tagen nach Erhalt der Ware zu begleichen. Überweisen Sie den fälligen Betrag bitte auf folgendes Konto:

Würth MODYF GmbH & Co. KG
Volksbank Hohenlohe
Kto-Nr.: 570001
BLZ: 620 918 00
IBAN: DE03 6209 1800 0000 5700 01
BIC: GENODES1VHL

Unter Verwendungszweck tragen Sie bitte Ihre Rechnungsnummer ein.

5.6 Im Falle eventuell erfolgter Rücksendungen kann der Rechnungsbetrag entsprechend gekürzt werden.

5.7 Sollten Sie mit Ihren Zahlungen in Verzug geraten, so behalten wir uns vor, Ihnen Mahngebühren in Rechnung zu stellen.

6. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware im Eigentum von Würth MODYF.

7. Umtauschrecht

7.1 Die erhaltene Ware, ausgenommen Sonderanfertigungen, kann binnen vierzehn Tagen zurückgegeben werden, sofern diese nicht getragen wurde. Die Frist beginnt nach Erhalt der Ware bei Ihnen. Rücksendungen müssen durch einen von Würth MODYF beauftragten Paketdienst erfolgen. Die Rückgabe ist für Sie komplett kostenfrei. Rücksendungen per Express, Eilboten, Deutsche Post AG oder andere Paketdienste können wir leider nicht annehmen.

7.2     Kann die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt beziehungsweise herausgeben werden, muss der Kunde dem Verkäufer insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen ist Wertersatz nur zu leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

7.3     Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Der dem Paket beiliegende Rücksendeschein dient als Grundlage zur weiteren Bearbeitung. So besteht die Möglichkeit auszuwählen, ob ein Umtausch oder eine Rückzahlung, soweit die Bezahlung Ihrerseits bereits getätigt wurde,  erwünscht wird. Für die Rückzahlung setzt Würth MODYF dasselbe Zahlungsmittel, welches Sie zuvor bei der Bezahlung gewählt hatten, ein.

7.4     Widerrufsrecht
Das für Verbraucher geltende gesetzliche Widerrufsrecht wird von der Einhaltung der Regeln zum zusätzlich vertraglich eingeräumten Rückgaberecht nicht berührt und bleibt unabhängig hiervon bestehen.

8. Gewährleistung

8.1     Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler bzw. Transportschäden aufweisen, so reklamieren Sie diese Fehler bitte sofort gegenüber uns oder dem von uns beauftragten Transportunternehmen. Ein Versäumnis dieser Rüge hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen.

9. Haftungsbeschränkung

9.1     Würth MODYF haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schäden geltend macht, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen.

9.2    Würth MODYF haftet außerdem nach den gesetzlichen Bestimmungen soweit der Kunde sonstige Schäden geltend macht, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Schädigung einschlie©¬lich von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit der Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von Würth MODYF beruhen. Soweit Würth MODYF keine vorsätzliche Schädigung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung bezüglich sonstiger Schäden auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

9.3     Würth MODYF haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern Würth MODYF schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzt; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzpflicht auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Würth MODYF haftet au©¬erdem nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes. Im Übrigen ist die Schadensersatzhaftung ausgeschlossen.

Stand 09/2021

 

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Würth MODYF GmbH & Co. KG, Benzstr. 7, 74653 Künzelsau-Gaisbach, Hotline 0800/6639311, Telefax Nr.: 07940/54 80-50, E-mail: info@modyf.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir als Zahlungsmittel die Überweisung auf Ihr Bankkonto, wozu wir in jedem Fall die Angabe Ihre Bankverbindung benötigen. Sollte die ursprüngliche Transaktion über ein Paypal Konto beglichen worden sein wird die Rücküberweisung ebenfalls über Paypal reguliert.

Wir holen die Ware ab und tragen die Kosten der Rücksendung für die Ware. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Einschränkung des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nicht in folgenden Fällen: Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

 

Datenschutzinformation
Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte ¡© Informationen nach Art. 13, 14 und 21 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

 

1 Kontaktdaten:

1.1 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:
Würth MODYF GmbH & Co. KG

Vertretungsbefugt:
Claudio Corrias, Melanie Röger
Benzstraße 7
74653 Künzelsau-Gaisbach

Tel.: 0800 6639311
E-Mail: datenschutz@modyf.de

 

1.2 Datenschutzbeauftragter:

DATA-S
Mendelstr. 13
89089 Ulm


Tel.: 0731 8023688
Fax: 0731 8023699
E-Mail: datenschutz@data-s.de

 

2 Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und aufgrund welcher Rechtsgrundlage?

 

2.1 Zur Erfüllung von vorvertraglichen Ma©¬nahmen oder Erfüllung eines Vertrags
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist nach Artikel 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, im Zusammenhang mit Produktbestellungen, erforderlich.

 

2.2 Weitere Verarbeitungszwecke
Wir sind daran interessiert die Kundenbeziehung mit Ihnen zu pflegen und Ihnen Informationen und Angebote unseres Unternehmens zukommen zu lassen. Die Würth MODYF GmbH & Co. KG hat grundsätzlich ein berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO daran, Ihre Daten zu Marketingzwecken zu nutzen. Die personenbezogenen Daten werden nicht für andere Zwecke verarbeitet.

 

3 Wer erhält meine Daten?

3.1 Auftragsverarbeiter
Die zur Erfüllung dieser Aufgabe notwendigen Daten lässt die Würth MODYF GmbH & Co. KG in ihrem Auftrag externen Dienstleistern wie Lettershops, Druckereien und Transportunternehmen verarbeiten und speichern. Es werden nur die jeweils erforderlichen Daten übermittelt. Dem Datenschutz wird durch vertragliche Vereinbarungen ¡© Verarbeitung im Auftrag ¡© Rechnung getragen, die insbesondere technische und organisatorische Vorkehrungen zum Schutz Ihrer Daten regeln.

 

3.2 Sonstige Weiterleitungen
Bei Würth MODYF GmbH & Co. KG ist es weder gegeben noch beabsichtigt, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

 

4 Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für den Zeitraum der Durchführung des Vertragsabschlusses.
Aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten gem. ¡× 257 HGB, ¡× 147 AO sind wir darüber hinaus verpflichtet, Ihre Daten für weitere 10 Jahre zu archivieren.

 

5 Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)?
Zur Bonitätsprüfung können wir Informationen (z. B. auch einen sogenannten Score-Wert) gem. Art. 22 Abs. 2 EU-DSGVO i. V. m. ¡× 31 BDSG von externen Dienstleistern zur Entscheidungshilfe heranziehen und davon die Zahlungsart abhängig machen. Zu den Informationen gehören auch Informationen über Ihre Anschrift.

Im Laufe Ihres Bestellvorganges geben Sie auf unseren Internetseiten Ihre Daten ein. Hierzu zählen Ihr Vor- und Zuname, die postalische Anschrift und Ihr Geburtsdatum (sofern angegeben).
Neben diesen Daten erheben wir auch zur Identifizierung des Bestellvorganges Daten wie Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs und Ihre derzeitige Internetadresse. Teile dieser Daten (Vor- und Zuname, Anschrift, Geburtsdatum) dienen zur Identifizierung Ihrer Person und zur Prüfung der angebotenen Zahlungsarten. Diese Daten werden unter Berücksichtigung des aktuellen Warenkorbwertes an unseren Vertragspartner Concent Forderungsmanagement GmbH, Hugo-Junkers-Str. 3, 60386 Frankfurt („Concent¡°) zur Überprüfung der Adresse oder zur Absicherung gegen einen Zahlungsausfall aus diesem Bestellvorgang übergeben.

Damit Concent das Zahlungsrisiko aus dem Bestellvorgang feststellen kann, übergibt sie Ihre Daten an Wirtschaftsauskunfteien (Producta Daten-Service GmbH, Postfach 61 05 61, 60347 Frankfurt am Main; Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Gasstr. 18, 22761 Hamburg; Schufa Holding AG, Postfach 56 40, 30056 Hannover). Diese ermitteln personenbezogene Merkmale bzw. berechnen einen Wahrscheinlichkeitswert eines Zahlungsausfalles unter Zugrundelegung eines mathematisch-statistischen Verfahrens (Scoring) und übergibt die Daten zurück an die Concent.

 

6 Über welche Datenschutzrechte verfüge ich?
Jede von der Datenverarbeitung betroffene Person hat das Recht auf
- Auskunft nach Art. 15 EU-DSGVO,
- Berichtigung nach Art. 16 EU-DSGVO,
- Löschung nach Art. 17 EU-DSGVO,
- Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 EU-DSGVO und
- Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 EU-DSGVO.


Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77 EU-DSGVO.


Grundsätzlich besteht nach Art. 21 EU-DSGVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von
personenbezogenen Daten durch die Würth MODYF GmbH & Co. KG, wenn diese zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist.
Wenn Sie uns Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegeben haben, steht Ihnen nach Art. 7 Abs. 3 EU-DSGVO das Recht zu, die Einwirkung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtm䩬igkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs durchgeführten Datenverarbeitungen ist gegeben.


Wollen Sie die genannten Rechte geltend machen, wenden Sie sich bitte an:


Würth MODYF GmbH & Co. KG
Benzstraße 7
74653 Künzelsau-Gaisbach

Tel.: 0800 6639311
E-Mail: datenschutz@modyf.de

 

7 Ihr Beschwerderecht bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde:
Bei grundsätzlichen Bedenken oder Beschwerden im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer Daten können Sie sich an die für den Würth MODYF GmbH & Co. KG zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde wenden:


Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

 

8 Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen der Vertragsbeziehung mit der Würth MODYF GmbH & Co. KG müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Vertragsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung der Würth MODYF GmbH & Co. KG gesetzlich verpflichtet ist.


Bei Nichtbereitstellung der erforderlichen personenbezogenen Daten kann der Würth MODYF GmbH & Co. KG die jeweiligen Leistungen, z. B. die Durchführung eines Vertragsverhältnisses, nicht erbringen.