Bis 31.08.2022 im Summer Sales shoppen! Nur solange der Vorrat reicht!

Wird geladen …

SICHTBARKEIT DANK WARNSCHUTZKLEIDUNG DIN EN ISO 20471

Unsere Arbeitskleidung aus 100% Baumwolle (Arbeisthosen, Arbeitslatzhosen, Bundjacken, Shorts, T-Shirts & Polos oder Overalls) sorgt für hohe Haufreundlichkeit und ein angenehmens Tragegefühl bei der Arbeit.

WAS IST DIE NORM DIN EN ISO 20471

Die Norm EN 20471 legt die Anforderungen an hochsichtbare Warnkleidung fest, um die Sichtbarkeit des Trägers zu gewährleisten. Die Warnkleidung soll sicherstellen, dass der Träger bei allen Lichtverhältnissen, bei Tageslicht und bei Scheinwerferbeleuchtung in der Dunkelheit, schnellstmöglich wahrgenommen werden kann.

DIE VERSCHIEDENEN KLASSEN DER DIN EN ISO 20471

Es gibt drei Klassen, die für Situationen mit erhöhtem bzw. hohem Risiko gelten:

Klasse 1

ist zugelassen auf Straßen, auf denen bis zu 30 km/h gefahren wird. Diese Schutzstufe bietet geringen Schutz, sodass sie in Deutschland nur in Kombination verwendet wird.

Klasse 2

ist zugelassen auf Straßen, auf denen bis zu 60 km/h gefahren wird und mit noch ausreichenden Sichtverhältnissen sowie geringer Verkehrsbelastung.

Klasse 3

ist zugelassen auf Straßen, auf denen mehr als 60 km/h gefahren wird, bei schlechten Sichtverhältnissen sowie starker Verkehrsbelastung.


Klasse 3 kann auch erreicht werden durch die Kombination von Oberbekleidung und Hose aus einer niedrigeren Schutzklasse (Beispiele in Tabelle: Neon Warnschutz Kollektion).

 

Mindestfläche des sichtbaren Materials in m²:

Die Leistungsklasse ergibt sich aus der gemessenen Mindestfläche der sichtbaren Materialien. Je höher der Wert, desto besser.

 

X = Hintergrundmaterial (fluoreszierend, Tag-Sichtbarkeit).

Y = Reflexmaterial (Nacht-Sichtbarkeit), je höher der Wert desto besser.

Klasse 1

Klasse 2

Klasse 3

X = Hintergrundmaterial

0,14

0,5

0,8

Y = Reflexmaterial

0,1

0,13

0,2

FÜR WEN IST DAS TRAGEN VON SCHUTZKLEIDUNG NACH DIN EN ISO 20471 PFLICHT?

Viele Arbeitnehmer sind betroffen und müssen Signalkleidung tragen. Das Tragen von Warnschutzkleidung ist gesetzlich festgesetzt bei Arbeitsbedingungen, die diese erfordern.

Allgemein wird Warnschutzkleidung getragen von Arbeitnehmern

* im Straßenbau

* bei Stadtwerken

* bei Speditionen

* bei Müllabfuhren

* auf Fluglandebahnen

*für die Polizei

*für Rettungsdienste

*im Schienenverkehr

WARNWESTENPFLICHT IN DEUTSCHLAND SEIT 01.07.2014

Seit 01.07.2014 ist es Pflicht in Deutschland in jedem Fahrzeug (egal wie viele Mitfahrer) mindestens eine EN ISO 20471 genormte Warnweste der Klasse 2 in neonorange oder neongelb mitzuführen.

WO FINDEN SIE WARNSCHUTZKLEIDUNG?

Als Spezialisten für professionelle Arbeitskleidung finden Sie bei uns eine umfassende Palette von Warnschutzkleidung, die der Norm DIN EN ISO 20471 entspricht - auch für den Winter. Die gesamte Würth MODYF Warnschutzkleidung ist in fluoreszierendem gelb oder orange erhältlich. 

UNSERE BESTE WARNSCHUTZKLEIDUNG ENTDECKEN

WELCHE LEISTUNGSSTUFEN GIBT ES BEI ARBEITSHOSEN MIT KNIEPOLSTER?

Leistungsstufe 0: Knieschutz, der für eine ebene Bodenoberfläche geeignet ist und der keinen Schutz gegen Durchstich bietet.

Leistungsstufe 1: Knieschutz, der für einen ebene oder unebene Bodenoberfläche geeignet ist und SChutz gegen Durchstich bei einer Kraft von mindestens (100 +/-5) N bietet.

ANFORDERUNGEN AN DEN KNIESCHUTZ

Die Norm legt unter anderem Mindestwerte für die Maße der Schutzzonen fest sowie mechanische Anforderungen an die Stichfestigkeit oder Anforderungen an den Komfort.

Es dürfen keine Kanten, Nähte oder andere Unebenheiten an den Innenflächen des Produkts vorhanden sein, die den Anwender bei normalem Gebrauch schädigen könnten. Auch die Herstellungsmaterialen und die darin enthaltenden Substanzen dürfen den Personen, die damit in Berührung kommen, nicht schaden.

Auch legt die Norm detaillierte Anforderungen an die Kennzeichnung des Knieschutzes sowie die zu liefernden Herstellerinformationen fest, so wird die bestimmungsgemäße Verwendung sichergestellt.

KENNZEICHUNG DER KNIESCHÜTZER

Folgende Mindestangaben müssen dauerhaft in der offiziellen Sprache des Bestimmungslandes gekennzeichnet sein:

* Name / Handelsname des Herstellers oder seines bevollmächtigten Vertreters in der EU oder in  

  dem Land, in dem das Produkt vermarktet wird

* Artikelbezeichnung, Typenbezeichnung nach dieser Norm, Handelsname oder
  Code, mit dem der Gegenstand eindeutig bezeichnet wird

* Größenbezeichnung des Artikels

* Referenznummer der Zertifizierungsurkunde und Leistungsstufe des Artikels

* Kennzeichnung der Innenfläche (oder Außenfläche) des Knieschutzes Typ 2

* Evtl. die Körperseite, auf der der Knieschutz getragen werden soll

* Anweisung, die mit dem Produkt gelieferten Herstellerinformationen zu lesen

Bei Knieschutz Typ 2, der in Taschen von Hosenbeinen eingenäht ist, muss die Kennzeichnung auch auf der Hose vorhanden sein.

WELCHEN KNIESCHUTZ HABEN DIE WÜRTH MODYF ARBEITSHOSEN?

Arbeits-, Bund- und Latzhosen der Kollektionen Starline, Starline Plus, Zunft, Premium, Stretchfit, Image und Top Schreiner sind konzipiert, die Anforderungen der DIN EN 14404:2010-05 EN14404:2004 + A1:2010 zu erfüllen.

Die Kniekissen von Würth MODYF entsprechen dem Knieschutz Typ 2 / Leistungsstufe 1 bzw. 0.