Cookie

Modyf verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK > X

image

Bitte kurz warten...

Direktbestellung mit Artikelnummer

Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Interview mit Uwe Anweiler über die Flexitec-Sohle

 

Bild von Bundesliga Profi Uwe Anweiler, Eintracht Frankfurt

 

Persönliche Zustandsbeschreibung

des Spielbeobachters, der im Auftrag von Eintracht Frankfurt und dessen Cheftrainer Armin Veh weltweit unterwegs ist: „Wenn ich nach vier, fünf Stunden im Auto an irgend einem Stadion ankomme und aussteige, dann kann ich kaum auftreten, geschweige denn sofort los laufen“, sagt der 52-jährige.

 

Medizinische Anamnese des 76-fachen Zweitliga-Profi

Wenn es die Tagesverfassung zulässt,schnürt Uwe Anweiler immer noch die Kickstiefel für das Traditionsteam des SV Sandhausen: Knöchelfraktur, Kreuzbandriss, Innenbandriss, zwei Meniskus-Operationen, Schultereckgelenksprengung. Dazu drei Nasenbeinbrüche. „Aber nach dem dritten Bruch war sie wieder grad“, nimmt der Badener die Sache mit Humor. Anweilers Vorschau: „Ich erwarte zwar keine Beschwerdefreiheit, gehe aber erwartungsfroh in diesen spannenden Test.


Uwe Anweiler probiert die Flexitec bei seinen Beobachtungs-Trips für den hessischen Erstligisten in seinen Business- und Freizeitschuhen aus.

 

Testverlauf mit der Flexitec Technologie in Fußballschuhen:

Uwe Anweiler legt die Flexitec Sohle in seine Laufschuhe

Ein klares „Daumen hoch“ kommt dagegen jetzt schon vom Scout der Frankfurter Eintracht. Anweiler, der schon zu seinen aktiven Zweit- und Drittligazeiten das Laufen nicht gerade als seine große Stärke bezeichnet hat, war aufgrund einer Anhäufung von Auslandsaufenthalten zu vermehrter Fuß-Aktivität gezwungen. Zum ersten Mal auf Dienstreise in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul unterwegs musste der gebürtige Leimener feststellen, dass per Auto in der 23-Millionen-Metropole (einschließlich diverser Randbezirke) kein Durchkommen war.

 

Und dann, Herr Anweiler?

„Zusammen mit meinem ortskundigen Begleiter haben wir die U-Bahn genommen. Aber die war oft so voll, dass man da gar nicht rein kam.“ Folglich musste Anweiler oft das tun, was er halt nicht so wirklich gerne mag: Laufen!

 

Und nun am Ende der Testwochen, wie fällt Ihr Fazit über die Flexitec Sohle aus?

Anweiler: „Richtig gut. Ich hatte trotz der ungewohnten Bewegung null Probleme mit Knie, Hüfte oder Rücken. Ich lege die Sohle mittlerweile in alle meine Schuhe und werde nicht mehr drauf verzichten. Sie gibt mir ein gutes Bewegungsgefühl, vor allem gibt sie den Füßen einen sehr guten Halt im Schuh.“

ajax