image

DIN EN ISO 15797 Industriewäsche

Industrielle Wasch- und Finishverfahren zur Prüfung von Arbeitskleidung

Staub, Öle, Fette und Späne – als Handwerker kommen Sie und Ihre Arbeitskleidung tagtäglich mit allerhand Schmutz hautnah in Berührung. Genau dann ist Arbeitskleidung, die nach ISO 15797 geprüft ist, von großem Vorteil. Nach dieser Norm geprüfte Arbeitskleidung ist auf die extremen Strapazen durch Industriewäsche geprüft. 

Mit Hilfe eines speziellen Labelings, dem PRO-Label, kann jede gewerbliche Wäscherei erkennen wie die Bekleidung zu behandeln ist. Das PRO-Label ist die Pflegekennzeichnung für die industrielle Wäsche.

DIN EN ISO 15797: Pro Label

Was bedeutet die Norm DIN EN ISO 15797?

Die Norm EN ISO 15797 ist eine Prüfnorm. Sie gibt an, ob sich Kleidung für industrielle Reinigungs- sowie Trocknungsprozesse eignet. Die Norm beschreibt hierbei Methoden, welche das industrielle Waschen und dessen Auswirkung auf Arbeitskleidung standardisiert.

Wie wird Kleidung nach DIN EN ISO 15797 getestet?

Die Kleidung wird nach Standardisierten Wasch- und Trocknungsverfahren geprüft. Vorgegeben sind zum Beispiel Wasch- und Trocknungstemperatur, Trocknen im Tumbler oder Tunnelfinischer.

Nach dem genormten Waschverfahren erfolgt eine Beurteilung von Farbechtheit, Selbstglättungs-/ Knitterverhalten, Nahtkräuselung  Einlauf  und eine Konfektionsprüfung (Aussehen und Funktion) nach der Wäsche und Trocknung. Arbeitskleidung, die mit der Norm ISO 15797 gekennzeichnet ist, erfüllt die Anforderungen die von Wäschereien bezüglich Wäschereitauglichkeit und beständiger Optik gestellt werden.

Der Großteil unserer Cetus Kollektion ist nach ISO 15797 zertifiziert und für die professionelle Industriereinigung geeignet. 

 

ajax