image

Schutz dank genormter Regenkleidung DIN EN 343

Bedeutung der DIN EN 343

Arbeitskleidung, die vor Niederschlag, Nebel, Feuchtigkeit und anderen Witterungsverhältnissen schützt.

Unsere beste Regenkleidung entdecken

Vorschriften der Norm EN 343 für Kleidung bei schlechtem Wetter und Regen

Beim Logo spiegelt die obere Zahl X (Wasserdichtigkeit) und die untere Zahl Y (Atmungsaktivität) wieder. Hier z.B. wäre die Wasserdichtigkeit die Klasse 3 und die Atmungsaktivität die Klasse 1.

 

Wie sind die verschiedenen Klassen der EN 343 eingeteilt?
Was bedeuten die Werte RET und Wassersäule?

Die Regenkleidung ist klassifiziert durch zwei Kriterien: Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität.

X= Wasserdurchgangswiderstand= Wasserdichtigkeit (je höher der Wert, desto besser)
Y= Wasserdampfdurchgangswiderstand = Atmungsaktivität (Je niedriger, desto besser)

 

 

Klasse 1

Klasse 2

Klasse 3

X

Wasserdurchgangswiderstand

 -

 >800 mmH2O

 >1300 mmH2O

Y

Atmungsaktivität

 Ret > 40

 25 < Ret ≤ 40

 15 < Ret ≤ 25


mm WS
Die Millimeter Wassersäule ist eine Maßeinheit zur Messung des Drucks - in diesem Fall des Wasserdurchgangswiderstand. 

RET-Wert
Klassifizierung der Atmungsaktivität, d. h. die Fähigkeit, Wasserdampf – wie er bei körperlicher Anstrengung stets entsteht – nach außen abzugeben. Je niedriger dieser Widerstand ist, desto atmungsaktiver ist das Material.

 

Kombination der EN343 mit der EN471

Diese Norm kann mit anderen Normen wie z.B. mit der Norm EN 471 für Warnschutz kombiniert werden. Normen in Kombination werden genutzt, um für Arbeitsbedingungen, unter denen Ihre Arbeitskleidung steht, den besten Schutz zu gewährleisten.

ajax