Cookie

Modyf verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK > X

image

Bitte kurz warten...

Direktbestellung mit Artikelnummer

Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

DGUV, Regel 112-191 (BGR 191) Sicherheitsschuhe

Die DGUV (BGR 191)-Sicherheitsschuhe wurden von Anwendern getestet und als sehr gut empfunden! Bei diesen Schuhen haben Sie die Möglichkeit Ihre eigene orthopädische Einlage anpassen zu lassen. Die DGUV, Regel 112-191 (BGR 191)-Sicherheitsschuhe von Modyf weisen ein sehr geringes Gewicht sowie eine hervorragende Passform vor.

 

DGUV , Regel 112-191 (BGR 191) – der ultimative orthopädische Fußschutz mit ESD Ausstattung

Die DGUV, Regel 112-191 (BGR 191) schreibt vor, dass orthopädische Einlagen nur in Verbindung mit einer gültigen Baumusterprüfung in Sicherheitsschuhe eingelegt werden dürfen. Geprüft werden muss ob die Schuhe weiterhin den Anforderungen der EN ISO 20345 entsprechen. Die DGUV (BGR 191) Sicherheitsschuhe von Modyf sind alle ESD fähig sowie mit einer Flexitec-Sohle ausgestattet. Im Modyf Shop finden Sie die modernen und hochfunktionellen DGUV , Regel 112-191 (BGR 191) Sicherheitsschuhe mit einem idealen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Was sind die Vorteile von unseren orthopädischen Schuhen mit DGUV , Regel 112-191 (BGR 191)?

Charakteristiken unserer orthopädischen Sicherheitsschuhe:
  • Wärmebeständig bis 120°C
  • Tolle Passform
  • Moderne Optik
  • Tolles Preis-Leistungsverhältnis
  • Die zurzeit leichtesten Sicherheitsschuhe von Modyf
  • Drei Weiten – System für schmale/breite Füße
  • ESD Ausstattung (elektrostatische Ableitung durch Reibungselektrizität oder elektrostatische Induktion)
  • Flexitec® für gesundes Laufen und beste Kraftübertragung
  • Die Sicherheitssandalen haben extrem breite Riemen um bei zunehmender Verschmutzung des Klett die Haftung bei zu behalten
  • Orthopädische Einlagenversorgung mit Secosol – Einlagen
  • So kommen Sie zu Ihrem Schuh mit Ihrer eigenen orthopädischen Einlage!

    Wählen Sie bitte zunächst eines der sechs attraktiven Modyf DGUV , Regel 112-191 (BGR 191) Schuhmodelle aus. Anschließend können Sie einfach und schnell auf der Webseite www.secosol.de Ihren nächstgelegenen orthopädischen Schuhmacher ausfindig machen. Diesem muss die gewünschte Änderung mitgeteilt oder das ärztliche Rezept unter Angabe der gewünschten Änderung, des gewählten Schuhmodells, vorgelegt werden. Der Orthopädieschuhmacher baut dem Kunden mit Unterstützung der Firma Secosol die Einlage auf. Die Abrechnung der Einlage erfolgt über den Orthopädieschuhmacher.

ajax